var gaProperty = 'UA-60475652-4'; var disableStr = 'ga-disable-' + gaProperty; if (document.cookie.indexOf(disableStr + '=true') > -1) { window[disableStr] = true; } function gaOptout() { document.cookie = disableStr + '=true; expires=Thu, 31 Dec 2099 23:59:59 UTC; path=/'; window[disableStr] = true; alert('Das Tracking ist jetzt deaktiviert'); } (function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){ (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o), m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.data-privacy-src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m) })(window,document,'script','https://www.google-analytics.com/analytics.js','ga'); ga('create', 'UA-60475652-4', 'auto'); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('send', 'pageview');
Startseite // Snow Card Tirol – lohnt sich der Kauf?

Snow Card Tirol – lohnt sich der Kauf?

Für viele sind die Tiroler Alpen der erste Anlaufpunkt zum Skifahren oder Snowboarden in Österreich – auch für mich. Geografisch perfekt gelegen, Infrastrukturell top angebunden und eine Kultur, die von vielen Köstlichkeiten und gastfreundlichen Menschen geprägt ist.

Im Winter ist Tirol ein Skiparadies der Superlative: über 90 Skigebiete mit über 4000 Pistenkilometern. Und das mit einem der größten Skipassverbünde der Welt: Der Snow Card Tirol. Doch warum lohnt sich die Investition und was bringt mich dazu, mir die Snow Card nahezu jedes Jahr zu kaufen.

Du hast auch eine Meinung dazu oder eine andere Verbundskarte – kommentiere gern deine Erfahrungen!

Alle Tiroler Skigebiete in einem Pass

Ein wahrhafter Spielplatz für jeden Wintersportler: Alle 92 Tiroler Skigebiete stehen mit der Tiroler Snow Card zum Austoben bereit. Wir sprechen also über die 5 Tiroler Gletscher, Ziller, Stubai-, Pitz-, Tuxer-, Samnauental und noch viel mehr! An dieser Stelle kann man also wirklich sagen, dass für jeden etwas dabei ist. Wenn man die gesamte Gültigkeit der Snow Card mit ca. 225 Skitagen nutzt, hätte man die Möglichkeit, ungefähr 2,5 Skitage in jedem Skigebiet zu verbringen. Unglaublich. Man kann Wetter- und Schneeabhängig spontan entscheiden und sich in Tirol absolut flexibel bewegen. Anstehen an den Skiliftkassen gehört mit der Snow Card der Vergangenheit an.

Diese Flexibilität hat einen Preis

Und dieser beträgt in der Saison 2018/2019 exakt 797 € für Erwachsene (637 € für Jugendliche). Um nun zu bestimmen, wann sich der Kauf lohnt, solltest du in meinen Augen nach zwei Rechnungen vorgehen:

Rechnung 1

Bist du Wochenend-Tourist oder Kurzzeit Urlauber in Tirol?

Beim Kurzurlaub oder auch den Wochenenden ergeben sich an der Skipass-Kasse kaum Rabatte bezüglich der Länge der Buchung. Durchschnittlich kann man hier mit 52€ pro Skitag über Tirol hinweg rechnen.

797€ / 52€ = 15 Skitage

Wochenend-Skitourist oder Kurzzeit Urlauber in Tirol

Rechnung 2

Bist du immer gesamte Wochen in den Alpen zum Winterurlaub in den Tiroler Alpen?

Dann ergeben sich bei dir Rabatte von ca. 20% über den Kauf eines Skipasses für 7 Tage am Stück. Das bedeutet, dass wir bei ca. 42€ Skipasspreis liegen.

797€ / 42€ = 19 Skitage (also ca. 3 gesamte Wochen)

als zusammenhängende Skiwochen in Tirol

FAKTEN

Die Zahlen zur Snow Card Tirol 2017

  • Über 90 Skigebiete
  • Über 1.100 Lifte
  • Über 4.000 Pistenkilometer
  • Vom 01.10.2018-15.5.2019 (ca. 225 Skitage)

FAKTEN

  • Erwachsene: 797,- Euro
  • Jugendliche (Jahrgang 2000 bis 2002): 637,- Euro
  • Kinder (Jahrgang 2003 bis 2012): 399,- Euro
  • Invalide ab einer Invalidität von 60 % (Nachweis erfolgt durch Vorlage eines Invalidenausweises im Original): 616,–
  • Kleinkinder bis Jahrgang 2013 sind FREI und benötigen keine Karte!
  • *  weiter Nutzungsbedingungen beim Anbieter – hier klicken

Ermäßigte Preise und Rabatt für die Snow Card Tirol

Bei der Snow Card Tirol gibt es natürlich die aus der Preisstaffelung ersichtlichten Rabatte für Kinder und für Senioren. Aber auch zusätzliche Ermäßigungen werden für folgende Personengruppen laut der AGB (hier einsehen) gewährt.

Folgend Personengruppen erhalten einen ermäßigten Tarif bei Vorlage von Dokumenten (die in den AGB aufgeführt sind):

  • Personen mit Hauptwohnsitz in Tirol
  • alle Personen mit einem Beschäftigungsverhältnis in Tirol
  • Studenten der Universität Innsbruck und Studenten einer in Tirol ansässigen Hochschule oder Fachhochschule

Diese Rabatte stehen schon seit Jahren in der Diskussion, da es sich hierbei um lokale Ermäßigungen handelt, die das EU Recht verbietet. Tirol riskiert mit dieser Regelung eine Strafe, wie verschiedene Medien berichten. 

Siehe auch: https://www.alpinforum.com/forum/viewtopic.php?t=55984

Pro n’ con

VORTEILE
  • Flexibilität der Skigebietswahl

  • Spontanität steigt (man hat ja eh schon bezahlt, also kann man auch fahren)

  • Stress im Gebiet sinkt (man kann auch einfach mal auf dem Berg ausruhen)

NACHTEILE
  • Bindung an Tirol

  • „Druck“ die Tage auszunutzen

  • Große Investition am Anfang der Wintersaison

Gibt es Alternativen?

Ja! Viele. Gern nenne ich dir hiermit einige der bisher gefundenen Alternativen zur Snow Card Tirol. Du kennst weitere? Dann kommentiere diesen Beitrag und ich nehme die Ergänzung gern auf!

Name Geltungsbereich Preis Erwachsene Saison 2017/2018
Freizeitticket Tirol Viele Skigebiete und Freizeiteinrichtungen rund um Innsbruck VVK: 488€ / ab 1.11.2018: 531€
Tirol Regio Card 25 Skigebiete in Tirol + weitere Freizeitgestaltungen VVK: 456€ / ab 1.11.2018: 498
Vorarlberg 3TälerPass 38 Skigebiete in Vorarlberg 560€
Dolomiti Superski 12 Skigebiete in den Dolomiten VVK: 810€ / ab 25.12.2018: 870€
Salzburger Super Ski Card Salzburger Raum VVK: 725€ / ab 07.12.2018 805€
Alpen Plus Bayrische Alpen (4 Hausberge von München) ab 360€
Montafon Brandnertal Card Silvretta Montafon, Muttersberg, Skigebiet Golm, Bergbahnen Brandnertal, Bergbahnen Gargellen, Kristbergbahn, Vermuntbahn ab 395€
Von |2018-10-23T11:47:12+00:00September 2nd, 2018|Kategorien: Allgemein, Lifestyle, Skifahren, Sport, Travel|Tags: , , |9 Kommentare

Über den Autor:

Im Internet ist Marius bekannt als Ski-Alpin Ausbilder, der auf YouTube eine seiner größten Leidenschaften in Videoform darstellt. Sein Interesse und Wissen geht dabei weit über den Skisport hinaus: Er nimmt sein Leben im Beruf, Sport und mit besonderen Reisen selbst in die Hand!

9 Comments

  1. Markus 26. September 2018 um 11:02 Uhr - Antworten

    Es gibt da noch die Superschnee Karte (mit und ohne Gletscher Option). Gilt hauptsächlich im Allgäu. https://www.superschnee.com/

  2. Steffen 22. September 2018 um 19:31 Uhr - Antworten

    Hallo,

    Die Montafon-Brandnertalkarte ist auch sehr interessant, da es vom restliche Nicht Süddeutschland sehr gut erreichbar ist, und vor allem die Vorsaisonkarte mit Kindern sehr günstig ist

    https://www.silvretta-montafon.at/hauptnavigation/2_winter/tickets-preise/201819/sk-preise-winter-2018-19.pdf

    • Marius Quast 23. September 2018 um 17:01 Uhr - Antworten

      Hallo Steffen,
      vielen Dank für deinen Kommentar – ich werde die Montafon-Brandnertalkarte zur Liste hinzufügen.

  3. Kai 2. Oktober 2017 um 14:55 Uhr - Antworten

    Die Salzburger Super Ski Card ist auch sehr zu empfehlen. Dort sind auch Skigebiete wie die Zillertal Arena und der Wilde Kaiser mit inkludiert (beides Tiroler Skigebiete).

    • marius 4. Oktober 2017 um 9:44 Uhr - Antworten

      Hi Kai – danke für deinen Kommentar! Super Tipp – ich habe die Karte integriert!

  4. Maxi 1. Oktober 2017 um 21:59 Uhr - Antworten

    Hallo Marius,
    Dieser blog hat mir sehr gut gefallen und ich finde auch die snow Card lohnt sich alle mal wenn man in Tirol wohnt. Ich werde in Zwei Jahren zum Studieren nach Innsbruck gehen und werde mir dann auch die snow card besorgen. Meinst du man kann die Karte auch gut ausnutzen wenn man von Innsbruck nur öffentliche Verkehrsmittel benutzt?
    Mfg und viel Spaß mit der snow card beim Skifahren

    • marius 4. Oktober 2017 um 9:43 Uhr - Antworten

      Hallo Maxi – danke für deinen Kommentar! Die Snow Card lohnt sich dann für dich sicher – denk aber auch über das Freizeitticket nach! Denn da hast du die Mäglichkeit, auch im Sommer hoch auf den Berg zu fahren (bspw. zum Lernen oder einfach Wandern). Man kann die Card auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut ausnutzen – ebenso gibt es Gruppen für Fahrgemeinschaften. Schau zum Beispiel mal bei „go shred“ auf Facebook oder im Web! Da gibt es viele Personen, die Fahrten ganz spontan aus IBK anbieten! Beste Grüße

  5. Marius 1. Oktober 2017 um 21:10 Uhr - Antworten

    Hei Marius… cooler Beitrag danke 😉

    Zwei weitere Karten die mir grad spontan einfallen sind die Salzburg Super Ski Card für den Salzburger Raum, sowie der Alpenplus Pass für den bayrischen Raum.

    Ski on,
    Marius

    • marius 4. Oktober 2017 um 9:36 Uhr - Antworten

      Vielen Dank für deinen Kommentar Marius – die Salzburger Super Ski Card und den Alpenplus Pass nehme ich mit auf! Danke dir!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Schlagwörter



Meine Website nutzt Cookies und Tracking Codes, um die Leistung und die Nutzung zu verbessern. Mehr dazu erfährst du in der Datenschutzerklärung. Ok