Für uns Skifahrer soll das Erlebnis am Berg, auf der Skipiste oder in den Hütten im Vordergrund stehen. Kalte Füße, Druckstellen oder auch unangenehm riechende Skisocken können einem das Skifahren und den Winterurlaub verderben. Egal ob für Damen oder Herren, der richtige Strumpf muss sitzen!

Mit diesem Blogbeitrag möchte ich dir erläutern, welche Skisocken oder Funktionsstrümpfe sehr gut für dich geeignet sind. Egal ob Skifahrer, Snowboarder, männlich oder weiblich: Eisfüße, kalte Zehen oder schmerzende Füße gehören dann der Vergangenheit an. Ebenso möchte ich unten einige Funktionssocken empfehlen, mit denen ich sehr zufrieden bin.

Viel Spaß beim Lesen, Shoppen und Kommentieren!

Omas gestrickte Wollsocken sind eine schlechte Wahl!

Setze auf Funktionssocken! Doch welche?

Nicht ohne Grund sind die modernen Skisocken der Hersteller so beliebt: Den hohen Anforderungen in Sachen Wärme, Druckübertragung und Durchlüftung beim Skifahren werden diese Socken gerecht.

Egal ob FALKE, CEP oder andere Hersteller: Verwebte Lüftungskanäle, Polsterzonen und speziell ausgewählte Fasern sind nahezu überall verbaut. Der richtige Materialmix und die korrekte Polsterung machen nun den Unterschied, ob eine Skisocke für dich geeignet ist, oder eher nicht.

Was sind die wesentlichen Eigenschaften, auf die man bei Skisocken achten sollte?

1

Wärme fördern

Wir möchten, dass unsere Füße während des Skitages warm sind. Das bedeutet ebenso, dass die Socke Feuchtigkeit transportiert und so einen trockenen Fuß sichert.

2

Druckstellen vermeiden

Der Skifahrer muss Druck auf den Ski bringen. Am Fuß wird dieser muskuläre Druck von unserem Körper, über den Skischuh auf den Ski übertragen. Hierbei können unangenehme Druckstellen entstehen.

Man erkennt schon: Die Wollsocke von Großmutter bringt diese Eigenschaften nicht mit sich. Wolle frisst die Flüssigkeit und durch die grobe Webung entstehen Druckstellen.

„Die dickere Skisocke ist die bessere Skisocke“

– das ist Quatsch!

Grundsätzliches bei der Sockenauswahl

Die perfekte Skisocke lässt den Druck vom Fuß auf den Skischuh zu, bietet Komfort & Wärme. Daher möchte ich im Vorfeld einige wesentliche Punkte klären, die zur Kaufentscheidung wichtig sind.

Geschlecht

Es gibt insbesondere bei der Sockenwahl eine Anpassung für weibliche und männliche Fußanatomie. Damensocken sind tendenziell schmaler geschnitten und verfügen über weniger Volumen.

Passform

Druckstellen entstehen häufig, wenn eine Socke zu groß ist! Denn hierdurch entstehen Falten im Skischuh – gepaart mit dem Druck in einem schnellen Carving-Schwung kommt es dann zu unangenehmen Schmerzen! Eine gute Skisocke schmiegt sich an den Fuß an, aber engt ihn nicht ein! Negativ wären nämlich auch zu enge Skisocken, die unseren Blutkreislauf stören und damit warme Füße verhindern.

Polsterung

Die Hersteller haben analysiert, an welchen Stellen potenzielle Druckstellen entstehen. An diese Stellen (meist Schienbeine, Knöchel und Zehen) sollte man auf spezielle Polster und Protektion achten.

Geruchsneutralität

Hier macht der richte Mix der Materialien den Unterschied! Ich persönlich setze in meiner Auswahl nurnoch auf Skiunterwäsche und Skisocken mit Merino Anteilen. Diese ausgezeichnete Naturfaser bietet gute Wärmeeigenschaften und eine Geruchsneutralität.

Kompression

In den letzten Jahren hat sich ein in der Medizin schon länger eingesetztes Wissen auch in den Sportunterwäsche-Bereich vorgearbeitet. Die Kompressionssocke liegt sehr eng am Fuß an und soll sowohl bei der Blutzirklulation helfen, als auch den Druck besser am Bein verteilen.  Wissenschaftlich nachgewiesen ist dieser Effekt jedoch nicht – hier sollte man selbst ausprobieren, ob es hilft. Ich persönlich habe in den vergangenen Jahren auf Kompressionssocken gesetzt und war begeistert.

Welche Skisocken sind die richtigen für dich?!

Nun möchte ich dir Tipps geben, wie du die richtigen Funktionssocken für dich findest. Bei den folgenden drei Fragen solltest du auf deiner Skala von 1 bis 5 einschätzen, wie du die gestellte Frage beantworten würdest. Summiere am Ende deine Punkte und erhalte unten Empfehlungen zur Sockenwahl

Vergebe Punkte von 1 bis 5 in den folgenden Fragen!

 1. Frage

Hast du Probleme mit kalten Füßen?

1 – „ja, sehr“ bis 5 – „nein, garnicht“

 2. Frage

Bist du ein sportlicher Skifahrer mit hohen Geschwindigkeiten?

1 – „nein, garnicht“ bis 5  „ja, sehr sportlich“

 3. Frage

Hast du bisher viele Druckstellen am Fuß gehabt?

1 – „ja, viele Druckstellen bisher“ bis 5 – „nein, keine Probleme“

Was ist deine Summe?

1 – 5 Punkte in der Summe

Aufgrund von eventuell kalten Füßen, Problemen mit Druckstellen oder einfach einem ruhigeren Fahrstil kann ich dir zu stärker gepolsterten Skisocken raten. Achte bei deiner Auswahl auf Socken mit Merinowolle, um eine angenehme Wärme und Geruchsneutralität zu erhalten.

Verschiedene Beispielmodelle inklusive Preisvergleich zeige ich dir hier:

5-10 Punkte in der Summe

Bei dir können also hin und wieder kalte Füße auftreten, manchmal auch Druckstellen. Außerdem ist dein Fahrstil entweder fortgeschritten oder sportlich. Dir rate ich gern zu Funktionssocken, die moderat gepolstert sind und wärmende Eigenschaften mit sich bringen. Für dich können ebenso Kompressionssocken interessant sein!

Verschiedene Beispielmodelle inklusive Preisvergleich zeige ich dir hier:

10-15 Punkte in der Summe

Du bist ein sportlicher Fahrer, dessen Füße nicht so schnell kalt werden oder dessen Druckstellen nicht so stark ausgeprägt sind? Für direktere Druckübertragung solltest du unbedingt dünne Skisocken wählen, die jedoch mit hochwertigen Materialien wie Merinowolle ausgestattet sind, um eine gewisse Wärme zu erzeugen.

Verschiedene Beispielmodelle inklusive Preisvergleich zeige ich dir hier:

FALKE als Hersteller

Wenn du dir FALKE Skisocken zulegen willst, gibt es eine breite Auswahl an Modellen. Wesentlich ist, dass diese Modelle in fünf Nummer-Stufen eingeteilt sind. Die dickste Funktionssocke ist die sogenannte SK1 und ist für Skifahrer aus Kategorie 1-5 Punkte zu empfehlen. Die dünnste explizite Skisocke ist die SK5 und ist für den sportlichen Skifahrer zu empfehlen.

Ich selbst war bei FALKE in Schmallenberg zu Besuch und konnte mich von der deutschen Produktion überzeugen (das allein finde ich schon sehr beeindruckend!). Zu meinem Besuch habe ich auch ein Video erstellt, dass du hier einsehen kannst. Dort wurde mir auch berichtet, dass die Skiprofis meist sogar auf Socken aus dem Business Bereich setzen – also ganz ganz dünn. Klar: Dort ist die direkte Kraftübertragung das wichtigste!

Video zur Produktionsbesichtigung bei FALKE
For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Impressum.
I Accept

Video zu diesem Blogbeitrag

Dieser Blogartikel soll immer besser werden! Daher lebt er von deinem Feedback, deinen Erfahrungsberichten und deinen Anmerkungen. Unten ist ein Kommentar Feld, in welchem du gern ein paar Zeilen hinterlassen kannst.

Ich freue mich, von dir zu lesen!

Viel Spaß auf den Bergen dieser Welt. Ski heil!

Marius

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Impressum.
I Accept

Fragen oder Anmerkungen?

Dieser Blogartikel soll immer besser werden! Daher lebt er von deinem Feedback, deinen Erfahrungsberichten und deinen Anmerkungen. Unten ist ein Kommentar Feld, in welchem du gern ein paar Zeilen hinterlassen kannst.

Ich freue mich, von dir zu lesen!

Viel Spaß auf den Bergen dieser Welt. Ski heil!

Marius