Schicht‘ it up!

Beim Skifahren, Snowboarden oder weiteren Bergsportarten zählt eine funktionale Ausrüstung. Nicht das Wetter ist ausschlaggebend, sondern wie wir uns bekleiden!

Durch meine vielen Skitage habe ich ein gutes System herausgearbeitet und auf das minimale an Kleidungsstücken reduziert. Das Zwiebelprinzip basiert dabei auf verschiedenen Schichten, die ich je nach Wetterlage miteinander kombiniere. In meinem Video stelle ich das Prinzip im Detail vor.

Das 4 Schichten Modell im Überblick:

Merino Skiunterwäsche

Funktionsjacke

Daunenjacke

Gore Tex Außenschicht

Baselayer: Merino Unterwäsche

Als unterste Schicht wähle ich an jedem meiner Bergtage, egal ob warm oder kalt, ein Merino Baselayer. Die Naturfaser hat dabei drei wesentliche Vorteile:

  • Merino ist sehr angenehm auf der Haut

  • Merino hält sehr warm

  • Merino ist geruchsneutral

Meine Auswahl in der Merinounterwäsche – egal ob Ober- oder Unterbekleidung – findet ihr in der folgenden Produktwall inkl. aktuellem Preisvergleich

Aktuellen Preis auf Amazon erfahren

Midlayer 1: Funktionsjacke

An wirklich warmen Tagen fahre ich ausschließlich mit dem Base Layer und dem Hard Layer – wenn es jedoch mal etwas kälter wird, wird eine Mittelschicht nötig. Hierbei gilt es zwischen drei Arten der Bewegung und Kälte zu unterscheiden:

  • Aktive Bewegung und Temperaturen zwischen 0° – -10° : Funktionale Jacke wie diese 1. Midlayer
  • „Passive“ Bewegung (also wenig Bewegung): 2. Midlayer (Daune)
  • Richtig kalt (unter -10°): 1. und 2. Midlayer zusammen!

Bei diesem Midlayer ist auf funktionales, feuchtigkeitstransportierendes Material zu achten!

Midlayer 2: Daunenjacke

Eine Daune empfiehlt sich vor allem an folgenden Tagen:

  • Wenn man weiß, dass man eher weniger aktiv am Berg ist (also mehr steht)
  • Wenn es sehr kalt ist

Daunenjacken sind jedoch eigentlich nicht konzipiert für sportliche Aktivität – Schweiß und Feuchtigkeit werden von den Federn aufgenommen und nicht abgegeben. Daher ziehe ich meine Daunenjacke nur an, wenn ich weiß, dass ich weniger aktiv am Berg bin.

Aktuellen Preis auf Amazon erfahren

Aktuellen Preis auf Amazon erfahren

Hard-Layer: Gore Tex Jacke

Die Außenschicht trage ich IMMER beim Skifahren. Die Gründe sind eindeutig:

  • Sehr wichtiger Schutz vor äußeren Einflüssen (Eis, Kanten, …)
  • Windschutz
  • Regen- und Spritzwasserschutz
  • Guter Feuchtigkeitstransport
Gesamtes Equipment im Shop anzeigen